Ein einfaches Material kreativ integriert

Geformtes Sperrholz ist ein typisches Material klassischer Designs von Herman Miller, und es gelingt Mark Goetz auf geschickte und kreative Weise, dieses Material in das Design seines Sofas zu integrieren. Indem er ganz gewöhnliche Materialien und Herstellungsprozesse auf innovative Weise einsetzt, erreicht Goetz eine klare, frische Ästhetik.

Zur Gewährleistung des bei einem Sofa so wichtigen Komforts führte Goetz eigenhändig Recherchen durch und beratschlagte sich mit anderen Experten, um eine Sitztiefe zu entwickeln, die sowohl ergonomischen Sitz- als auch Liegekomfort bietet.

Ein Goetz-Sofa aus weißem Leder mit einer Formholzschale in hellem Furnier, aus einem 45-Grad-Winkel betrachtet.
Teilfrontansicht eines Goetz Sofas mit grauem Stoff.

Das Sofa sei eine „beängstigende Herausforderung“ gewesen, da es in die Herman Miller Collection klassischer Produkte für Heim und Büro aufgenommen werden sollte, den Inbegriff des Designs des 20. Jahrhunderts. „Wenn ich mit Eames, Nelson und Noguchi in einem Raum säße“, sagt Goetz, „und wir über Design redeten, würde ich wahrscheinlich die meiste Zeit nur zuhören. Als ich das Sofa entworfen habe, habe ich genau das gemacht. Ich habe die Rolle des Zuhörers für mich angenommen, um die Qualitäten dieser wunderbaren Collection zu begreifen. Ich wollte etwas erschaffen, das wie ein Echo auf diese Collection ist und ihr auf respektvolle Weise etwas Neues hinzufügt.“

„Ich wollte etwas erschaffen, das wie ein Echo auf diese Collection ist und ihr auf respektvolle Weise etwas Neues hinzufügt.“

Mehr über Mark Goetz

Produktdesigner Mark Goetz