Design von Vincent Van Duysen für Geiger

Brabo Tische

Ein rechteckiger Brabo Beistelltisch mit zwei Etagen in hellem Finish.
 

Erfahrenes Handwerk mit klaren Linien und Formen

Eine abgewinkelte Ansicht eines rechteckigen Brabo gelegentlichen Tisches mit einer schwarzen oberen Reihe und mittlerem Woodgrain niedrigerer Reihe.

Brabo Tische

 

Ob gemeinsam mit den ergänzenden Sitzmöbeln oder auch alleinstehend eingesetzt, die Tische der von Vincent Van Duysen gestalteten Brabo Lounge-Kollektion verleihen jedem Raum Wärme und Eleganz. Jedes Stück verbindet überlieferte Handwerkskunst mit den klaren Linien und strengen Formen des Architekten und ist sorgfältig detailliert ausgearbeitet. Es gibt Ausführungen in Massivholz und Metall.

 

Geschichte des Designs

 

Bei seinem ersten Designauftrag für ein amerikanisches Unternehmen schuf der belgische Architekt Vincent Van Duysen eine elegante Linie moderner Klassiker. Die Lounge-Kollektion Brabo wurde nach einem niederländischen Volkshelden benannt, dessen in Van Duysens Heimatstadt Antwerpen gedacht wird. Sie vereint geschickt edle Materialien wie Holz, Metall und Leder zu einer zeitlosen Kollektion von Sitzmöbeln und Tischen. „Es bedurfte viel Feinarbeit, bis genau die richtige Balance der Materialien erzielt war“, erklärt er. „Da die Struktur offenliegt, waren subtile Übergänge von größter Bedeutung. Sie musste aus jedem Winkel betrachtet gut aussehen.“ Die einzelnen Stücke der Kollektion sind nicht nur schön, sondern werden auch nachhaltig unter Verwendung von Lasuren und Versiegelungsmittel auf Wasserbasis, Polituren mit niedrigem VOC-Anteil und Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern gefertigt.

 

Ein abgewinkelter Blick auf einen rechteckigen Brabo Beistelltisch mit zwei Ebenen in einem mittleren Finish.

„Wohnarchitektur-Elemente“

Mehr über Vincent Van Duysen

Produktdesigner Vincent Van Duysen