Aufstehen zur Änderung der Körperhaltung

Herman Miller war von Anfang an überzeugt, dass es wichtig ist, die Körperhaltung während der Arbeit regelmäßig zu ändern und in Bewegung zu bleiben. Eine Alternative zur sitzenden Arbeitsposition hat es schon früh in unserer Designgeschichte gegeben. In den 1960er Jahren leisteten Robert Propst und George Nelson Pionierarbeit in der Entwicklung alternativer Arbeitspositionen.

Propst, der Designer unseres Action Office, des ersten Systems für Großraumbüros, entwarf ein Sitzmöbel zwischen Hocker und Stuhl, das er „perch“ nannte – „Hochsitz“. Nelson, der 1947 zum Design Director ernannt wurde, arbeitete gerne im Stehen und ging davon aus, dass das auch bei anderen so war. Also entwarf er einen Rollschreibtisch zum Arbeiten im Stehen für die Action Office Reihe. Beide Designer wussten schon früh, lange bevor der Begriff „Ergonomie“ Einzug hielt, um die Vorteile des Stehens während der Arbeit.

Rücken an Rücken Ratio-höhenverstellbare Schreibtische in verschiedenen Höhen, getrennt durch einen gelben Sichtschutz.