Design von Bill Stumpf und Don Chadwick, 1994

Als sich die Designer Bill Stumpf und Don Chadwick daran machten, einen gesundheitsfördernden, vielseitig einsetzbaren und umweltfreundlichen Stuhl zu bauen, der sich an die verschiedensten Körperformen anpassen kann, entwickelten sie ein Design, das die Welt bis dahin noch nicht gesehen hatte. Was Ergonomie und die innovative Verwendung von Materialien anging, war Aeron ein absolute Neuheit. Er war bequem, ohne auf die altbekannten Materialien wie Schaumstoff, Textil oder Leder zurückzugreifen. Er veränderte die Wahrnehmung der Menschen und erweiterte auf diese Weise den Begriff des Bürostuhls. Insofern ist es kaum verwunderlich, dass er bald Eintritt in die Welt der Populärkultur fand.

Vorderansicht des schwarzen Bürostuhls Aeron, Netzrückseite und -sitz zeigend.

Die Neuauflage von Don Chadwick, 2016

Auch zwanzig Jahre später gelten noch dieselben Kriterien als Grundlage für den vollständig überarbeiteten Aeron. Ähnlich wie Kultfilme oder Albumklassiker für neue Medien, Standards und Zuhörer aufbereitet werden, haben wir von Herman Miller den Aeron anhand neuster Forschungsergebnisse zur Art und Weise, wie Menschen sitzen, zu Materialverbesserungen, Herstellung, Technologie und der heutigen Arbeitswelt überarbeitet.

Das Büro von 1994 würde uns heute vermutlich sehr seltsam anmuten. Nach all den Veränderungen, die wir seitdem erlebt haben, musste sich daher auch der Aeron verändern, um den Bedürfnissen der heutigen Arbeitsumgebungen und der Menschen, die darin arbeiten, gerecht zu werden.

Produktdesigner Bill Stumpf und Don Chadwick

„Wir wollten eine völlig neue Art von Stuhl kreieren.“

Mehr über Bill Stumpf und Don Chadwick