Design von Yves Béhar

Sayl Hocker

Obere Hälfte eines schwarzen Sayl-Hockers, aus einem 45-Grad-Winkel betrachtet.

Leben ohne Einschränkungen

Hellgrauer Sayl Hocker mit blauem Sitz, aus einem 45-Grad-Winkel betrachtet.

Sayl Hocker

Hängebrücken, die große Lasten mit wenig Material tragen können, waren die Inspiration für die Sayl Hocker. Sie führen das markante Design des von Yves Béhar entworfenen Sayl Stuhls weiter und passen so perfekt in Umgebungen mit hohen Tischen oder Theken. Die Elastomer-Fasern der 3D-Intelligent-Rückenlehne des Hockers geben Ihnen Halt beim Strecken und Bewegen und bieten ein gesundes Gleichgewicht zwischen Unterstützung und Bewegungsfreiheit.

Geschichte des Designs

Wir baten den Designer Yves Béhar, einen bezahlbaren Stuhl zu entwickeln, der alles enthält, wofür Herman Miller steht: schönes Design, erstklassige Ergonomie, elegante Bauweise und Respekt vor der Umwelt.

Designer Yves Béhar untersucht ein Modell des Sayl Bürostuhls.

„Hängestuhl“

Béhar, der in San Francisco beheimatet ist, begann damit, sich Designs anzusehen, die möglichst viel mit möglichst wenig erreichen. Dann warf er einen Blick auf das Wahrzeichen der Stadt, die Golden Gate Bridge. Béhar fragte sich, ob das Bauprinzip einer Hängebrücke nicht auch auf einen Stuhl angewandt werden könnte.

Die Idee, ein Pylon zum Stützen der rahmenlosen Rückenlehne mit Federung zu nehmen, bedeutete, dass das flexible Aufhängungsmaterial aus Elastomer so gedehnt werden konnte, dass die größte Spannung an den Punkten erzielt wurde, an denen der meiste Halt erforderlich ist, und die wenigste Spannung dort war, wo möglichst große Bewegungsfreiheit gewünscht ist.

Skizzen des Designers Yves Béhar zeigen, wie der Golden Gate Bridge den Sayl Bürostuhl und Hocker inspiriert hat.
Oberer Teil eines blauen Sayl Hockers, von hinten betrachtet.

Etwas Einzigartiges

Und weshalb „Sayl“ und nicht „Bridge“ wie „Brücke“? Sehen Sie sich den Stuhl einmal von der Seite an. Erkennen Sie die Ähnlichkeit mit einem Großsegel? Der Name steht für die Segelschiffe, die unter den Brücken verkehren, welche das Originaldesign inspirierten. Das „i“ in „sail“ ersetzten wir durch ein „y“, um der innovativen Y-Pylon-Struktur des Arbeitsstuhls auch im Namen Ausdruck zu verleihen.

„Nicht durch Grenzen eingeschränkt“

Mehr über Yves Béhar

Produktdesigner Yves Béhar