Design von Tim Wallace

AbakEnvironments

Ein schwarzer Aeron Bürostuhl ergänzt eine Arbeitsumgebung mit einem ovalen Schreibtisch und Lagerkomponenten von AbakEnvironments.

Arbeitsumgebungen für jeden Zweck

Mit ihrer klaren, frischen Ästhetik und zweckmäßigen Eleganz unterstützt AbakEnvironments seit 2004 Unternehmen in erstklassigen Arbeitsumgebungen. AbakEnvironments sieht so smart aus, wie es funktioniert, und lässt die Architektur eines Raums wirken, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Das schlanke Profil und die lichtdurchlässigen, reflektierenden Materialien sorgen für einen eleganten, zeitgenössischen Look, der als Wiedererkennungswert global eingesetzt werden kann.

Ein rechteckiger Schreibtisch von AbakEnvironments, von unten betrachtet, um den Zwillingsbalken-Unterbau zu zeigen.
Eine Arbeitsumgebung mit schwarzen Aeron Bürostühlen und ovalen, rechteckigen und linearen Oberflächen von AbakEnvironments.

Design aus internationaler Perspektive

Als Tim Wallace elf Jahre alt war, zog er mit seiner Familie von England nach Pennsylvania. „Diese drei Jahre, die ich in Pennsylvania verbrachte, hatten einen gewaltigen Einfluss auf mich“, erinnert sich Wallace. „Ich habe dort meinen Horizont enorm erweitert. Als ich in die USA kam, war ich ein naives, kleines englisches Kind, und als ich sie wieder verließ, hatte ich erkannt, wie groß und vielfältig die Welt ist.“

Seine Zeit im Ausland hat in Wallace einen Forschungsdrang entfacht, der ihm als Möbeldesigner immer wieder hilft. „Ich sammle gerne Informationen und möchte, wenn ich an einem Projekt arbeite, alles über die verschiedenen Aspekte und Fragestellungen aus möglichst vielen Gegenden der Welt erfahren“, sagt er. „Ich betreibe sehr intensiv Recherche, bevor ich wirklich mit dem Design beginne.“

Nahe Ansicht eines Knopfes unter der Oberfläche eines AbakEnvironments höhenverstellbaren Schreibtisches.
AbakEnvironments Speicherelemente verankern ein Videokonferenz-Setup, das eine Halbinseloberfläche und Setu Bürostühle enthält.

Für den internationalen Markt zu arbeiten, stellt einen Designer vor ganz spezielle Herausforderungen. Wenngleich bei der Arbeit an AbakEnvironments von Herman Miller viele kulturelle Grenzen überschritten wurden, „haben wir doch einige Kernkomponenten entwickelt, die auf verschiedene Weisen miteinander kombiniert werden können, um je nach Bedürfnis unterschiedliche Akzente zu setzen“, so Wallace. „Das war ein faszinierendes Projekt und ich finde das Ergebnis höchst zufriedenstellend.“

Wallace erzählt, dass er einer kleinen Gruppe englischer Designer angehört, die auf die Branche als Ganzes Einfluss zu nehmen versuchen. „Wenn ich Möbel entwerfe, besteht mein Ziel darin, dass sie für unsere Lebensweise von Bedeutung sind. Ich will keine exklusiven, unzugänglichen Möbel. Ich will Möbel, mit denen jeder etwas anfangen kann.“

Ein AbakEnvironments höhenverstellbarer Schreibtisch, von unterhalb der Oberfläche aus betrachtet, um den Zwillingsbalken-Unterbau zu zeigen.

„Neue Lösungen sind selten offensichtlich...“

Mehr über Tim Wallace

Produktdesigner Tim Wallace